20. August 2011 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Verein HB9AW · Tags: , ,

Sie befinden sich auf der Webseite des "Radio Club Sursee", HB9AW. Wir stellen Ihnen unser Hobby, den Amateurfunk kurz vor. Das Hobby eines Funkamateurs ist es, eine Amateurfunkstation zu errichten und zu betreiben. Der Betrieb von Funksendeanlagen ist genehmigungspflichtig. Jeder Funkamateur muss seine Fachkenntnisse (auf den Gebieten Technik und Vorschriften) in einer schriftlichen Prüfung nachweisen. Diese Prüfung wird vom Bundesamt für Kommunikation in Biel, der zuständigen Behörde abgenommen. Nach erfolgreicher Prüfung erhält der angehende Funkamateur seinen Fähigkeitsausweis ausgestellt.

Weiterlesen »

Die ersten Daten zum Flug sind jetzt ausgelesen.

Wir haben in etwas über 2 Stunden 1.4 GB Daten im 70cm Amateurfunkband über eine Distanz von 100Km mit einer Senderausgangsleistung von 0.5W, 2M00QAM4 aus dem taumelnden Ballon übertragen. Das hat noch niemand geschafft! Weltrekord!!

Der niedrigste während des Fluges gemessene atmosphärische Druck Beträgt 1.8hPa. Dies entspricht einer Höhe von ca. 36‘500m.

Die Aufzeichnung des original transport- Stream des Begleitfahrzeuges ist um einiges besser als die bereits veröffentlichen Videos. Es entstanden umwerfende Bilder aus 36‘500m. Der Film wird jetzt bearbeitet und zusammengeschnitten. Der GPS Empfänger wurde vermutlich durch die Video- Endstufe negativ beeinflusst. Darum wurden keine Positionsdaten ausgesendet.

Einen Film vom Start sehen sie hier,
den Film von Flug als Rohfilm hier
und die Sendung von Tele M1 hier.
Weiteres Bildmaterial auf unserer Webseite hier.


 

Gestern ist die erste DVB-T Video Live- Übertragung in Full HD Qualität auf 70cm aus der Grenze zum Weltraum geglückt!

Die Weiteste DVB-T ATV Verbindung im 70cm Band ist zu Stande gekommen!

Ein zweistündiger Film wurde von der Stratosphären Ballonkamera während der gesamten Flugdauer (Maximalhöhe 36.500m) aufgenommen und im 70cm Amateurfunkband mit 2MHz Bandbreite 500mW live zur Erde gesendet. Die Bodenstation in Sursee und der Verfolgungswagen konnten geniale Bilder in HD- Qualität aufzeichnen.

Bei einem so Anspruchsvollen Projekt kann auch mal etwas schief gehen. Leider ist der APRS Sender vor dem Start ausgefallen. Der Projektleiter Dr. C. Wildfeuer hat dann entschieden, dass der Ballon trotzdem auf die Reise geschickt wird. Entsprechend Anspruchsvoll war das Auffinden der kostbaren Fracht. Nach gut zwei Stunden konnte mit dem Auffinden das Projekt für diesen Tag abgeschlossen werden.

Einen Film vom Start sehen sie hier,
den Film von Flug als Rohfilm hier
und die Sendung von Tele M1 hier.
Weiteres Bildmaterial auf unserer Webseite hier.


 

Leider müssen wir den Start um einen Tag verschieben. Die Wetterbedingungen haben sich massiv verschlechtert. Die Gefahr dass sich die Kameralinse und die Styroprobox vereisen ist zu gross.

Der Start findet am Dienstag, 14.10. um 11.20 Uhr ab dem Areal der Kantonsschule Sursee statt.

 


 

Wir starten den Stratosphärenballon am Montag, 13.10 um 11.20 Uhr ab dem Areal der Kantonsschule Sursee, Moosgasse 11 wie vorgesehen.

Das ganze Equipment ist fertig aufgebaut und erfolgreich getestet. Alles läuft bestens!

Die Wetteraussichten und die Höhenwinde sind im Moment jedoch sehr schwierig einschätzbar. Bedingungen für den Start sind Wolken- und regenfreie Perioden. Die Startzeit kann sich deshalb leicht vor oder nachverschieben.

Antenne02

Empfangsantennen auf dem Dach der Kanti Sursee

 

 

Antenne01

Empfangsantennen auf dem Dach der Kanti Sursee

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


m4s0n501