Stamm 2. Sept. – Faszination Amateurfunkdienst über Satelliten

Funkamateure sind seit den 1960er Jahren an der Raumfahrt beteiligt. Die von ihnen gebauten Amateurfunksatelliten dienen der Kommunikation zwischen Funkamateuren oder zu experimentellen Zwecken. Heute findet der meiste Funkverkehr im 2-m- und 70-cm-Band statt, aber auch höhere Bänder werden benutzt.
Satellitenbetrieb erfordert in fast allen Fällen optische Sicht zum Satelliten. Die gegenwärtig aktiven Amateurfunksatelliten fliegen auf niedrigen Umlaufbahnen bis etwa 1’200 km. Entsprechend sind Verbindungen über ein paar 1’000 km während eines max. 20 min langen Zeitfensters möglich.

Michi’s Vortrag gibt spannende Einblicke in die Geschichte und Technik des Amateurfunkdienstes über Satelliten und beleuchtet die theoretischen Grundlagen. Praktische Erfahrungen und Tipps der Satellitenkommunikation sowie zu Funkverbindungen mit der ISS runden seinen Vortrag ab.

 

Wir heissen Michael Lipp, HB9WDF recht herzlich willkommen!

Faszination Amateurfunkdienst über Satelliten: Vortrag: Michael Lipp, HB9WDF
02. September 2014; 19.30 Uhr; im Hotel Hirschen, grosser Saal, Oberstadt 10, 6210 Sursee
Gäste sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei
Satvortrag HB9WDF