Winlink2000: Pactor – Training

Mit Beginn ab Dienstag 13. Oktober 2015 startet ein Winlink2000 – PACTOR Training. Damit wir jederzeit in der Lage sind HF- E- Mails zu versenden und zu empfangen trainieren wir unsere Fertigkeiten im Umgang mit der Software Winlink Express und das Handling an unseren Geräten. Im Vordergrund steht das Versenden von P2P Mails. (Rechner-Rechner-Verbindungen)

 

Trainingszeiten:

Zum Training treffen wir uns bis auf weiteres jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat ab 20:00 Uhr HBT.


Vorbereitung:

Teilnehmenden Stationen melden sich am Trainingstag (jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat) bis 19:00 Uhr mittels eines Winlink E-Mails an HB9B(at)winlink.org an. Dies E-Mail hat das Rufzeichen der sendenden Station zu enthalten.


Am Trainingstag:

Für das Training verfasst jeder Teilnehmer ein P2P E-Mail an HB9B(at)winlink.org und postet dieses vor 20:00 Uhr im seinem Winlink Express in die Outbox. 

Dieses P2P Mail soll enthalten:

  • Standort der Station
  • Betrieb notstromversorgt / nicht notstromversorgt
  • Stationsbeschrieb wie TRX, Antenne, Leistung, etc.
  • Dieses E-Mail soll keine Anhänge enthalten.

Ab 20:00 Uhr stellt jeder angemeldete Teilnehmer seine Gerätschaft auf 3‘612 kHz DIAL / USB, startet sein Winlink Express oder Airmail im Modus P2P PACTOR und ist QRV für die Verbindungsaufnahme mit HB9B.

Die angemeldeten Teilnehmer werden ab 20:00 Uhr im Modus P2P vom Sysop HB9B auf 3‘612 kHz DIAL / USB gerufen, wobei der Sysop die Liste der angemeldeten Stationen und weitere Informationen übermittelt. 3‘612 kHz DIAL / USB bleibt frei für den Sysop! Die angemeldeten Stationen senden nicht auf dieser QRG!

Nach dem Empfang der Meldung des Sysop stellen alle Stationen, ihre Empfangsbereitschaft in der Betriebsart PACTOR  auf der QRG 3‘598.5 kHz DIAL / USB für den freien Querverkehr her und nehmen Kontakt auf mit den Teilnehmern gemäss Liste.


Unterstützung:

Für Fragen zum Training, Unterstützung bei der Installation und der Konfiguration der Software Winlink Express und bei fehl- oder abgebrochenen Verbindungen bietet das Sysop Team gerne Unterstützung. Relais Sursee FM 439.250,  Echolink 6879
Kontaktadresse: HB9DSE(at)HB9AW.CH

Download:

Diese Anleitung erhalten sie hier als pdf.