Audio- Einstellungen

Häufige Ursache für schlechte Datenraten oder unerwartete Disconnects ist ein schlecht oder Fehlerhaft eingestellter Audio Level. Die Einstellung des Audio Levels zum Modem (PTC-II oder P4dragon <-> TRX) muss also sehr sorgfältig erfolgen.

Bei Aussendungen mit fehlerhaften Einstellungen werden die Signale bis zur Unlesbarkeit verzerrt.

Die Audio-Amplituden FSK 140 und PSK 170 werden bei der AirMail Installation als default-Werte vorgegeben und müssen in jedem Fall kontrolliert und individuell auf den benutzten PTC bzw. TRX eingestellt werden!

Alle Kurzwellen-Transceiver (TRX) haben eine Anzeige ALC (Automatc Level Control) für seine Regelspannung. Diese Regelspannung darf bei Vollaussteuerung der Sender-Endstufe einen bestimmten Wert nicht überschreiten bzw. darf im Betrieb nur innerhalb eines bestimmten Bereiches schwanken. Anderenfalls wird das ausgesendete Signal verzerrt (gilt auch für SSB).

 

Die folgende Einstellung ist also sehr wichtig!

Zunächst wird die Signalstärke der Audio-Quelle (Mike oder PTC) eingestellt. Und zwar möglichst gering, aber noch so stark, dass man im folgenden Schritt die ALC auf Maximum bringen kann. (Wählt man die Signalstärke der Audio-Quelle zu stark, werden die Eingangsstufen vor dem MIC- Gain-Regler übersteuert, wählt man die Signalstärke zu schwach, wird die maximale ALC und damit die maximale Senderleistung nicht erreicht).

Grundsätzlich (in allen Betriebsarten, also Pactor, SSB, CW) stellt man bei gegebenem Audio-Signal (vom Mike, PTC) den ALC-Wert so ein, dass er gerade den Maximalwert erreicht.
Der ALC-Wert wird bei vielen Geräten am S-Meter bzw. im Display angezeigt.
Der Bereich, in dem der ALC-Wert schwanken darf bzw. den er nicht überschreiten darf, ist in der Regel markiert (z.B. beim IC-706 schmale senkrechte Striche im Bereich von S1 bis 9)
Der ALC-Wert wird bei vielen Geräten mit dem Mic- Gain-Knopf eingestellt, bei anderen Geräten über das Menu.

Einfache Vorgehensweise, die zu einem brauchbaren Sendesignal führen sollte:

MIC-Gain in Stellung 50%.
Ausgangslevel des PTC auf maximal zulässige ALC einpegeln.