Vortrag: Kommunikationsverbindungen im Krisenfall im Kanton Luzern

Der Radio Club Sursee HB9AW hat mit dem Kanton Luzern vertreten durch den Kantonalen Führungsstab Luzern (KFS) eine Leistungsvereinbarung betreffend Kommunikationsverbindungen im Krisenfall abgeschlossen. Die Aufgaben können mit der Sicherstellung von Daten- und Sprechfunkverbindungen zwischen dem Kantonalen Führungsstab KFS, den 6 Zivilschutzregionen ZSO und den Gemeindeführungsstäben GFS umschrieben werden.

Karl Künzli HB9DSE wird uns in seinem im Vortrag über die Leistungsvereinbarung, über unsere Aufgaben, Rechte und Pflichten, über die beteiligten Organisationen, Einsatzorte und über unsere  Übermittlungskonzepte informieren. Beleuchtet werden ebenso die Alarmierung und die Ausbildung.

Wir heissen Karl Künzli HB9DSE ganz herzlich willkommen!

Kommunikationsverbindungen im Krisenfall im Kanton Luzern: Vortrag: Karl Künzli HB9DSE
5. April 2016; 19.30 Uhr; Hotel Hirschen, Saal 1. Obergeschoss, Oberstadt 10, 6210 Sursee

Stamm nur für Mitglieder HB9AW und geladene Gäste. Weitere Gäste melden sich hier an.

Stamm 6. Oktober: Schaltungs Simulation mit LTSpice

Schaltung-Entwicklung und -Optimierung mit Löteisen und/oder Steckboard gehören auch bei Funkamateuren der Vergangenheit an. Moderne Werkzeuge ermöglichen die bequeme Modellierung und Optimierung von NF- und HF-Schaltungen am PC. Der aus den simulierten Werten realisierte Aufbau wird (meist) nur noch geringe Abweichungen zum Modell zeigen. Dabei ist die Bedienung von LTspice nicht schwieriger als die eines Antennensimulations- oder eines Platinenlayout-Programmes.
Der Vortrag von Yves Larboulette HB9EWY zeigt anhand Praxis-gerechter Beispiele die Möglichkeiten und Grenzen dieses mächtigen Werkzeugs für den Funkamateur auf.

Wir heissen Yves Larboulette, HB9EWY recht herzlich willkommen!

Schaltungs Simulation mit LT-Spice: Vortrag: Yves Larboulette, HB9EWY
6. Okt 2015; 19.30 Uhr; im Hotel Hirschen, Saal 1. Obergeschoss, Oberstadt 10, 6210 Sursee
Gäste sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei


 

Vortrag Dr. C. Wildfeuer HB9MFG

Vom Kerzenlicht zum Laserlicht
kerzenlichtDer ausgesprochen interessante Vortrag vom Physiker Dr. C. Wildfeuer HB9MFG hat uns allen gezeigt, dass es selbst bei einer Kerze sehr viele unbekannte Parametern gibt, welche beim täglichen Gebrauch gar nicht mehr beachtet werden.

Die Wortherkunft der althochdeutschen Form „cherza ist unklar; es wird jedoch von einem lateinischen Ursprung ausgegangen: Die ältere Theorie sieht eine Entlehnung aus lat.chartaBlatt der Papyrusstaude, Papier“, dessen Bedeutung auf die Herstellung aus in Wachs getränktem aufgewickelten Papier hinweist, eine andere Gruppe von Etymologen um Wolfgang Pfeifer nimmt an, dass „Kerze“ auf lat. (candēla) cērāta „Wachslicht“ zurückgeht.
Und schon waren wir mitten in der Geschichte, über die ersten Lichtquellen.

Laser (Akronym für engl. light amplification by stimulated emission of radiation „Licht-Verstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung“) ist ein Begriff aus der Physik. Er bezeichnet sowohl den physikalischen Effekt als auch das Gerät, mit dem Laserstrahlen erzeugt werden. 1293520913

 

Als wir dann zu den praktischen Versuchen kamen, leuchteten den technisch interessierten Zuhörern die Augen wie den Kindern  unter dem Weihnachtsbaum. Jetzt hat es den hintersten und letzten von den Stühlen gerissen.

 

 

 

 

Stamm 1. September: Vom Kerzenlicht zum Laserlicht

Laser sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. In der Kommunikationstechnik, Messtechnik, Unterhaltungselektronik, Medizin, Forschung und Materialbearbeitung werden heute immer häufiger Laser eingesetzt. Obwohl jeder schon einmal mit Lasertechnik in Berührung gekommen ist, ist das Funktionsprinzip eines Lasers meist weniger bekannt. Im Vortrag von Dr. C. Wildfeuer werden die physikalischen Grundlagen für die Erzeugung von Laserlicht erläutert und mit praktischen Demonstrationen veranschaulicht.
Einige Laser, wie der Helium-Neon Laser, der Stickstoff-Laser sowie Festkörper-Laser werden vorgeführt. Insbesondere wurde das Jahr 2015 von der UNESCO zum Jahr des Lichts ernannt, um auf die Bedeutung des Lichts für unser Leben und die lichtbasierten Technologien hinzuweisen. Siehe auch http://www.light2015.org/Home.html
Bei diesem Anlass können wir somit auch das Jahr des Lichts zusammen feiern!

Wir heissen Dr. C. Wildfeuer HB9MFG recht herzlich willkommen!

Vortrag: Vom Kerzenlicht zum Laserlicht, Dr. C. Wildfeuer HB9MFG
1. September 2015; 19.30 Uhr; im Hotel Hirschen, Saal 1. Obergeschoss, Oberstadt 10, 6210 Sursee
Gäste sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei


Stamm: E- Mail über Kurzwelle – eine Übersicht über das System Winlink2000

E- Mails über Kurzwelle erfreuen sich steigender Beliebtheit bei Funkamateuren, Seglern und bei Mobilisten. Mailkontakte mit einer letzte Meile über 8‘000 Km sind keine Seltenheit. Der Einsatz dieses robusten und autonom laufenden E-Mail Systems in der Betriebsart Pactor ist aus einem ganzheitlichen Notfunkkonzept nicht mehr wegzudenken.

Mit einer Einführung in das weltweite E-Mailsystem System Winlink2000 und mit einer praktischen Demonstration vermittelt uns Karl Künzli, HB9DSE  in einem spannenden Vortrag das  notwendige Fachwissen um das System zu verstehen und erfolgreich bedienen zu können.

Wir heissen Karl Künzli, HB9DSE recht herzlich willkommen.

E- Mail über Kurzwelle: Vortrag, Karl Künzli, HB9DSE
07. April 2015; 19.30 Uhr. Hotel Hirschen, Oberstadt 10, 6210 Sursee
Gäste sind herzlich willkommen!

Stamm vom 2.4: Das Logbuch an der Station

Das Logbuch an einer Station soll den Operator in allen seinen Tätigkeiten aktiv unterstützen. Vom Erfassen eines Work- oder Contest QSO über den Etikettendruck bis hin zur QSL- Buchhaltung soll ein modernes Logbuchprogramm ein universeller Helfer und auch Informationsquelle sein.

HB9DSE wird uns am nächsten Stamm vom 2.4. die Installation des UCX-Log, die Konfiguration und die wichtigsten Programmteile in Theorie und Praxis erläutern.

Jeder Interessierte OM kann seinem Laptop mitbringen und unter Anleitung das UCX- Log gleich selbst installieren und die ersten QSO loggen.

 

Stamm: UCX Log, Installation und Bedienung  
2. April 2013;   19.30 Uhr;  Hotel Hirschen, Oberstadt 10, 6210 Sursee
Gäste sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei

 


 

Vortrag 4. September: Winlink 2000 / E- Mail über HF- Radio

Funkamateure haben die Möglichkeit unabhängig von einem lokalen Provider E- Mailnachrichten via Radio zu versenden. Das System leitet wertvollste Dienste für Notfunkeinsätze, Mobilisten und Segler.
Der Radio Club Sursee HB9AW betreibt einen Einstiegsknoten (RMS Pactor) auf der Twerenegg. Dieses Gateway ins Internet wird von einigen Clubmitgliedern aber auch von Amateuren auf der ganzen Welt täglich genutzt.
Unser Sysop HB9DSE stellt uns in seinem Vortrag vom 4. September das leistungsfähige, weltweite E-Mailsystem Winlink 2000 im Hotel Hirschen Sursee detailliert vor und erlaubt uns einen Blick, hinter die Kulissen, auf den Gatewayrechner.

Der Radio Club Sursee heisst interessierte Funkamateure, Segler und Mobilisten aus nah und fern zum Vortrag recht herzlich willkommen.

 

Vortrag E- Mail über HF- Radio  /  Winlink 2000
4. September 2012;   19.30 Uhr;  Hotel Hirschen, Oberstadt 10, 6210 Sursee
Gäste sind herzlich Willkommen!
Der Eintritt ist frei

Reisebericht: Von ZB2 nach PY

Reisebericht: Von ZB2 nach PY

vom Irmina HB9EZN und Erwin HB9EZL

Wir freuen uns sehr, unsere segelnden Funkamateure und Vereinsmitglieder Irmina HB9EZM und Erwin HB9EZL zum Stamm vom 5. Juni im Hotel Hirschen in Sursee begrüssen zu dürfen.

Erwin und Irmina lassen uns an ihrer Reise von Gibraltar ZB2 bis nach PY Brasilien wo ihre SY Red Harlekin während des Heimaturlaubes jetzt in einem Hafen fest verzurrt vor Anker liegt, an Hand von Bildern teilhaben. Irmina und Erwin berichten von traumhaft schönen Inseln, Delphinen, stechenden Mücken, der gesuchten Insel PY0S – St. Peter & St. Paul Felsen (SA-014), von der Sorge um den strapazierten Mast und natürlich von viel Wasser.

Über die Erfahrungen mit den Schiffsantennen, mit den Funkgeräten und mit dem E-Mailversand über tausende von Kilometern wird uns Erwin sicher auch berichten.

Herzlich Willkommen Irmina und Erwin, wir freuen uns!

 

Hotel Hirschen, Oberstadt 10, 6210 Sursee
Dienstag, 5. Juni 2012, 19.30 Uhr
Der Vortrag ist Öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen.

1 2