Pactor Training

Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat treffen sich Funkamateure aus HB, D und OE in der Betriebsrat Pactor zum Training. Viel neues Wissen und Erfahrungen und auch neuen QSO- Freundschaften sind seit dem Start in den 13 absolvierten, gut besuchten Trainingsabenden zusammen gekommen.

Damit wir jederzeit in der Lage sind HF- E-Mails versenden und empfangen zu können trainieren wir unsere Fertigkeiten im Umgang mit der Software RMS Express und das Handling an unseren Geräten. Im Vordergrund steht das Versenden von P2P HF- E-Mails. (Rechner-Rechner-Verbindungen per HF)

Interessenten können gerne und jederzeit gemäss Ausschreibung am Training teilnehmen. Die Anleitung zum Training kann hier als pdf heruntergeladen werden.

PS: Aussage eines Teilnehmers:
Ich habe nicht gewusst, dass das versenden von e- Mails so viel Spass machen kann.


 

Radiogramm: Durchbruch in der Notfallkommunikation

Der E- Mailnachrichten- Austausch über Kurz- und Ultrakurzwellen mit dem System Winlink2000 ist der tragender Pfeiler in der Notfallkommunikation.

Gemäss Wikipedia steht ein Radiogramm für ein durch Funk übermitteltes Telegramm.
Durch die für uns neu geschaffenen Radiogramme kann das Adressieren, das Verfassen und Versenden von Notfunk- Meldungen noch einfacher, sicherer und effizienter durchgeführt werden. Die im HTML- Code verfassten Formulare lassen sich leicht bearbeiten. Übermittelt werden nur die Inhalte, die Bodys sind beim Sender und beim Empfänger lokal gespeichert. Herzlichen Dank an meinen Kollegen Wolfgang OE3VRW für seine umfangreichen und perfekten Programmierungen!

Die bahnbrechende Innovation wurde in den letzten Wochen bereits intensiv getestet. Die definitive Einführung und die Schulungen sind bis Ende März 2015 angeschlossen.


 

5 Jahre Standort Twerenegg

Fünf Jahre sendet nun das erste D-STAR Relais der Zentralschweiz HB9AW ab dem Standort Twerenegg bei Willisau.

An Samstag 7. Februar 2009 erfolgte der peinlich genau geplante Bezug des neuen Standortes. Ein Team von 14 Personen beteiligte sich der Aktion. Während die eine Gruppe die bestendende Anlage demontierte wurden am neuen Standort Löcher gebohrt, Kabelkanäle montiert, Kabel verlegt, und Antennen befestigt. Die Arbeiten liefen wie in einem Filmstreifen ab. Wie vorgesehen konnten wir am Abend die D-STAR Anlage und zusätzlich ein neues APRS  I-Gate auf 144.800 MHz in Betrieb nehmen.

Der Wechsel wurde damals notwendig weil am bisherigen Standort eine kommerzielle Anlage für verschiedene Funkdienste, Pager, DAB und Lokalradios in unmittelbarer Nachbarschaft für Probleme sorgte. «Diese sind wir glücklicherweise losgeworden».

Mit der Neukonzeption der IT- Infrastruktur im Sommer 2011 und der Vergrösserung der Akkukapazität auf 12V 800Ah konnte die Betriebssicherheit und die Zuverlässigkeit  wesentlich gesteigert werden.

Der Pactor HF- Funkdienst wurde am 2.12.2011 in die Anlage aufgenommen. Dieser Dienst ist im Weltweiten System Winlink2000 integriert und nimmt zudem als einzige Schweizer Station am Hybrid Netzwerk teil.

Wir wünschen den Benutzern der Anlagen von HB9AW guten Empfang und störungsfreie Verbindungen rund um die Welt.

 


 

Pactor: Routing über HF

Das Winlink Entwicklungsteam arbeitet an der Entwicklung eines neuen Hybrid Network. Ziel dieses Hybrid Netzwerkes ist ein vollständiges Routing über HF.

In Europa beteiligen sich die Radio Message Server (RMS) HB9AW, SK6PS, OE9XRK und OE3ZK am Betatest.
Das „Radio Only“ Netz realisiert den E-Mail-Versand über HF komplett ohne Internet. Somit wird der Nachrichtenaustausch zwischen Stationen in einer ausserordentlichen Situation auch ohne Internet garantiert. In der aktuellen Version von RMS Express ist das „Radio Only Winlink Network“ bereits implementiert.
Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Der Endnutzer benötigt nur EIN Programm, nämlich RMS Express, welches – Englischkenntnisse vorausgesetzt – einfach und intuitiv zu bedienen ist. Wenn das Internet ausfällt, wird automatisch auf „radio only“ umgeschaltet. Der Nachrichtenversand und -Empfang über Kurzwelle wird in den Betriebsarten Pactor und Winmor garantiert.
Eine Präsentation des Winlink Hybrid Network ist hier zu finden: 

Wer sich am Betatest beteiligen möchte nimmt mit dem Sysop Kontakt via Formular auf.


 

Pactor I-Gate HB9AW

Vieles rund um die Betriebsart Pactor bleibt manchem Funkamateur verborgen. Ab und zu werden Vorträge über das System gehalten, welche auch die Leistungsfähigkeit und die Übertragungssicherheit beleuchten. Trotzdem, nur eine kleine Gruppe ist in dieser Betriebsart aktiv.

Es erstaunt nicht schlecht, wenn der erzeugte Traffic dieser kleinen Gruppe untersucht wird. Ich versuche in einer Analyse dies anhand der Daten des Monates Juni 2013 für das I- Gate HB9AW zu machen.

Im Monat Juni wurden 870 Prozesse über den RMS Pactor von HB9AW abgewickelt. In 769 E-Mail Connects wurden 1‘678 Mails verarbeitet. 810 Mails sind an die User zugestellt worden und 868 Mails wurden dem System Winlink2000 übergeben. Im Tagesdurchschnitt 29 Connects mit 56 E-Mail, 27 gesendeten und 39 empfangenen.
Die User stammen aus allen Himmelsrichtungen mit maximaler beobachteter letzter Meile von 7‘125km!
Das übertragungsverfahren Pactor zählt bis heute vier Entwicklungsstufen. Diese nennen sich Pactor 1 bis Pactor 4.
In Pactor 1 sind 37 Connects (4%) abgewickelt worden. In Pactor 2, 86 Connects 9% ; Pactor 3, 600 Connects, 69% und Pactor 4, 147 Connects 18%. Die maximale Transferrate betrug 17,1 kBit/min bei einem Durchschnitt aller Connects von 1‘257 Bit/min.
Das System Winlink2000 wird von den Benützern hoch geschätzt. Die User können sich auf ein weltweites, redundantes und äusserst stabiles System mit über 50 Zugangspunkten verlassen. Ich bin überzeugt, dass das Übertragungsverfahren Pactor in Direktverbindungen P2P und über das System Winlink2000 in Krisensituationen wertvollste Dienste zu leisten vermag.
 


 

Vortrag 4. September: Winlink 2000 / E- Mail über HF- Radio

Funkamateure haben die Möglichkeit unabhängig von einem lokalen Provider E- Mailnachrichten via Radio zu versenden. Das System leitet wertvollste Dienste für Notfunkeinsätze, Mobilisten und Segler.
Der Radio Club Sursee HB9AW betreibt einen Einstiegsknoten (RMS Pactor) auf der Twerenegg. Dieses Gateway ins Internet wird von einigen Clubmitgliedern aber auch von Amateuren auf der ganzen Welt täglich genutzt.
Unser Sysop HB9DSE stellt uns in seinem Vortrag vom 4. September das leistungsfähige, weltweite E-Mailsystem Winlink 2000 im Hotel Hirschen Sursee detailliert vor und erlaubt uns einen Blick, hinter die Kulissen, auf den Gatewayrechner.

Der Radio Club Sursee heisst interessierte Funkamateure, Segler und Mobilisten aus nah und fern zum Vortrag recht herzlich willkommen.

 

Vortrag E- Mail über HF- Radio  /  Winlink 2000
4. September 2012;   19.30 Uhr;  Hotel Hirschen, Oberstadt 10, 6210 Sursee
Gäste sind herzlich Willkommen!
Der Eintritt ist frei

WL2K Spam Kontrolle / Nachrichten Prioritäten

Winlink 2000 Spam Kontrolle und Nachrichten Prioritäten


Das WL2K- Entwicklerteam hat neue Funktionen in den Bereichen Spam Kontrolle und ein Nachrichten Vorrang- System hinzugefügt. Dieses Vorrang System ist in der Notfall- Kommunikation von besonderer Wichtigkeit.

Sie können sich hier mit der detaillierten Beschreibung der wichtigen Funktionen informieren.

1 2