Start des HB9AW- Mikrocontroller Kurses

Mit dem Stamm von 6. November startet unser Mikrocontroller Kurs. Markus HB9EZM ein erfahrener Fachspezialist bringt uns in einem mehrteiligen Kurs die Techniken bei. Jeder Teilnehmer wird sein erstes Mikrocontroller Projekt auf seinem Board erarbeiten und selbstständig weiter entwickeln können.

Am Stamm können sich die Teilnehmer für den Kurs einschreiben. Gemeinsam wird die benötigten Hardware bestellt und wir werden die Kurstage festlegen.

Der Mikrocontroller Kurs wird für HB9AW- Mitglieder und auch für Gäste angeboten. Interessenten sind zum Stamm vom 6.11. und zum Kurs eingeladen.

 

Gäste sind zu diesem Projekt herzlich willkommen.

Stamm 6. November 2012,

Hotel Hirschen, Oberstadt 10, 6210 Sursee

Gäste sind herzlich eingeladen!

Technik- und CW Kurs gut in Fahrt

Das Unterrichtsteam hat zusammen mit den 16 Lernwilligen bereits den zweiten Kursabend absolviert. Die CW Schüler trainieren die ersten 8 Zeichen in ordentlichem Tempo und die Technik Schüler befassen sich als Vorbereitung zum Ohm’schen Gesetz mit Strom, Spannung und Widerstand.

Marcel HB9FFJ unseren Webmaster hat uns ein Forum eingerichtet. Über diese Plattform werden Schulinterne Informationen, Hilfsmittel, Hausaufgaben und Diskussionen abgewickelt. Coinstar locations Das Forum ist nicht öffentlich.

Das Lehrerteam freut sich, unsere 16 motivierten Schüler zum Kursziel begleiten zu dürfen.

Das HB9AW- Fachlehrerteam:
Casimir HB9WBU, Urs HB9DDE, Robin HB9DEF, Kari HB9DSE

02. November 2012

14 neue Gesichter nehmen an den Kursen teil.

Mit 14 Teilnehmern sind am 17. Oktober die Ausbildungskurse 2012 / 2013 in Sursee gestartet. Kursleiter Casimir Schmid HB9WBU hiess in seinem Einführungsreferat die Kursteilnehmer und sein Fachlehrerteam willkommen und wies auf die lange Tradition des Ausbildungs-Standortes Sursee hin.

Der Anmeldungseingang liegen unter dem langjährigen Schnitt, dies ist landesweit zu beobachten. Wir sind auch preislich nicht der billigste Kursanbieter. Wir setzen mit unserer Infrastruktur und mit methodisch- und didaktisch perfekten Lehrmittel und mit einem individuellen Unterricht auf höchste Qualität. Der letztjährige hundertprozentige Prüfungserfolg ist unser Feedback auf diesen Einsatz.

Zum ersten Kursabend am 25. Oktober können sich noch Interessenten einschreiben. Die Infos finden sich hier.

So wünscht der Radio Club Sursee HB9AW allen Kursteilnehmern viel Erfolg und einen guten Einstieg ins neue Hobby.

Schnelltelegrafie Weltmeisterschaft in Beatenberg

Der Radio Club Sursee HB9AW unterstützt die High Speed Telegraphy World Championship in Beatenberg. Der Vorstand hat entschieden, der HST 2012 einem Sponsorbeitrag zukommen zu lassen.

Der Radio Club Sursee HB9AW bietet ab 25. Oktober in Sursee einen Ausbildungskurs zum Telegrafisten an. Somit  ergänzen sich die beiden Events optimal.

Die HB9AW- Mitglieder wünschen allen Teilnehmern und Teams in Beatenberg einen tollen sportlichen und persönlichen Erfolg.

 

Neue Betriebsart: ROS Mode

Eine neue digitale Betriebsart namens ROS gesellt sich neben den bereits etablierten Modes wie z.B. PSK31 hinzu. ROS steht nicht für eine bestimmte technische Abkürzung, sondern ist der Nachname des Programmautors Jose Alberto Nino ROS. Die Betriebsart basiert auf der Technik des Spread Spectrum, welche auch unter dem Namen „Frequency Hopping Spread Spectrum (FHSS)“ bekannt ist. Die Betriebsart verspricht auch unter den härtesten Bedingungen (HF, EME, Meteor Scatter) gute Verbindungen. Die Symbolraten können zwischen 16 baud und 1 baud gewählt werden. Letztere ist für schwächste Signale bis -35 dB S/N möglich.

Weitere Informationen zum Thema Spread Spectrum, zur Software ROS sowie die Software selbst, können auf der Seite http://rosmodem.wordpress.com/ heruntergeladen werden.

Reisebericht: Von ZB2 nach PY

Reisebericht: Von ZB2 nach PY

vom Irmina HB9EZN und Erwin HB9EZL

Wir freuen uns sehr, unsere segelnden Funkamateure und Vereinsmitglieder Irmina HB9EZM und Erwin HB9EZL zum Stamm vom 5. Juni im Hotel Hirschen in Sursee begrüssen zu dürfen.

Erwin und Irmina lassen uns an ihrer Reise von Gibraltar ZB2 bis nach PY Brasilien wo ihre SY Red Harlekin während des Heimaturlaubes jetzt in einem Hafen fest verzurrt vor Anker liegt, an Hand von Bildern teilhaben. Irmina und Erwin berichten von traumhaft schönen Inseln, Delphinen, stechenden Mücken, der gesuchten Insel PY0S – St. Peter & St. Paul Felsen (SA-014), von der Sorge um den strapazierten Mast und natürlich von viel Wasser.

Über die Erfahrungen mit den Schiffsantennen, mit den Funkgeräten und mit dem E-Mailversand über tausende von Kilometern wird uns Erwin sicher auch berichten.

Herzlich Willkommen Irmina und Erwin, wir freuen uns!

 

Hotel Hirschen, Oberstadt 10, 6210 Sursee
Dienstag, 5. Juni 2012, 19.30 Uhr
Der Vortrag ist Öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen.

Land in Sicht: Insel Peter und Paul SA-014

07.04.2012  18.05:  HB9DSE

Update: 20.30: HB9DSE
Der Ankerplatz auf St. Peter und Paul ist ungünstig. Das hat mir eben Erwin in einem QSO mitgeteilt. Die Red-Harlkin läuft um 22.00 HBT wieder aus.

Erwin HB9EZL und Irmina HB9EZN landen mit ihrer Segeljacht Red- Harlekin in den nächsten Stunden auf der Insel St. Peter und Paul. Es besteht jetzt die seltene Gelegenheit mit Erwin und Irmina auf der Insel Kontakt in Fonie aufzunehmen. (Kein CW) Dazu wird eine Skedliste eröffnet. Der Eintrag erfolgt hier. Zeit und QRG werden den auf der Skedliste eingetragenen Teilnehmern per Mail bekannt gegeben.
Wie lange Erwin und Irmina einen Stopp auf der Insel einlegen, ob es klappt, (die Insel dient militärischen Aufgaben) ist nicht bekannt. Garantieren können wir nichts – aber probieren, das können wir bestimmt.

Der Radio Club HB9AW hoffft, vielen OM’s zu einen neuen DXCC verhelfen zu können.

Zur Info:
Die Insel Peter und Paul steht auf der DXCC Liste an 15. Stelle.

  • ‚Most Wanted‘ Rank: 15
  • CQ zone: 11 — ITU zone: 13
  • Continent: SA
  • IOTA SA-014
  • Primary prefix: PY0S
  • ADIF number: 253.

Die Sankt-Peter-und-Sankt-Pauls-Felsen  SA-014  (Penedos de São Pedro e São Paulo) sind eine etwa 960 km vor der Nordostküste Brasiliens im Arlantik gelegene kleine Gruppe kahler Felsinseln.

Die Peter & Paul Felsen nach einer amtlichen brasilianischen Karte Die St. Peter & Paul Felsen liegen mitten im Atlantischen Ozean, fast auf halber Strecke zwischen Südamerika und Afrika, ca. 950 km nord-östlich von Natal / Brasilien. Die mittlere amtlich festgelegte Position der Felsen, mitten in der wichtigen Schiffahrtsstrasse zwischen Europa und Brasilien wird heute mit 00°55’08″ N und 29°20’35″ W angegeben. Die Gruppe besteht aus 11 Felsnadeln, die sich um eine grössere Insel gruppieren. Die Nord-Süd Ausdehnung wird mit 350 Metern angegeben, die Ost-West mit 200 Metern. Der grösste Felsen hat eine Fläche von ca. 80 auf 50 Metern und erreicht eine Höhe von 23 Metern.

Zur Inselgruppe gehören folgende Eilande:

  • Insel Belmonte (Südost, südwestlich): 5380 m²
  • Insel Challenger (São Paulo, südöstlich): 3000 m²
  • Insel Nordeste (São Pedro, nordöstlich): 1440 m²
  • Eiland Cabral (nordwestlich): 1170 m²
  • Eiland South (südlich): 943 m²

sowie weitere, kleinste Felsen. Auf keiner der Inseln gibt es Süsswasser.
_________________________________________________________

Update 23.15: HB9DSE

 

Dear Kari, HB9DSE

 

Danke fuer Deine Info’s. Wie verifiziert – sie stimmen – und haette ich sie frueher gelesen, waeren wir einige Stunden weniger umhergeirrt ! und <Peter und Paul> bereits am Morgen gefunden.
Dein QSO war wirklich Gut, Du kamst sehr klar rueber, würde sagen 5/8 manchmal sogar 5/9.

Es ist eine faszinierende Natur hier und von hier auf der Insel mit Dir zu funken ist schon absolut gut. Wir sind froh, dass dieses QSO geklappt hat. Die andern Frequenzen waren dann sehr belegt und es kam kein QSO mehr zu stande. So bleibst Du der Einzige in der Schweiz, die andere Verbindung war ja mit Deutschland und dann noch mit Schiffen unterwegs.

 

Vielleicht laenger in Fernando do Noraonha, in einigen Tagen.

 

Vy73, de Erwin, PY0S/HB9EZL/m

 

Insel Peter und Paul vorgelagert vor der Kueste Brasiliens

 

1 24 25 26