Betriebserfahrungen 2012

Rückblick auf den Betrieb von HB9AW-10 im Jahr 2012

Das APRS I-Gate HB9AW-10 schaut auf das erste „komplette“ Betriebsjahr zurück. Vorweg kann gesagt werden, dass es drei Unterbrüche im gesamten Betriebsjahr zu verzeichnen gab. Jedes Mal hat sich der TRX „aufgehängt“, was sich dann mit einem Neustart wieder lösen lies.

Als die Anlage installiert wurde war nicht ganz klar, ob die eingesetzte Hardware die Richtige ist. Rückblickend kann man geteilter Meinung sein. Drei Ausfälle im Jahr sind sicherlich nicht viel, könnten aber weniger sein. In die Betrachtung muss noch einbezogen werden, welche Funktion die Anlage erfüllt. Es gibt diverse andere I-Gates in der Schweiz, welche die Funktion übernehmen können. Bei dieser Betrachtungsweise sind die Ausfälle sicherlich vertretbar, und es muss an der Hardware nichts geändert werden. Die Software lief in der Zeit ohne Probleme. AE5PL hat in diesem Jahr diverse Verbesserungen und Anpassungen an seiner Software vorgenommen. Für uns sind aber die Änderungen nicht von Bedeutung, und wurden somit auch nicht eingespielt. Streng noch dem Vorsatz „never change a running system“. Das ALIX Board mit Windows XP hat sich bestens bewährt und reicht für diese Anwendung vollkommen aus.

Der Standort hat sich als ideal erwiesen. Die Auswertung der empfangen Pakete zeigt, dass vor allem die Verkehrsachse A2/A1 sehr gut abgedeckt ist. Es werden aber auch viele Pakete aus fast der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland empfangen, und gegebenenfalls ins Internet weitergeleitet oder wieder ausgesendet.

Das Team rund um den Radio Club Sursee freuen sich die Anlage auch im 2013 für alle APRS Interessierten zur Verfügung zu stellen.

Urs, HB9DDE 7.1.2013