Einladung zur Napfwanderung 2013

Der Radio Club Sursee HB9AW freut sich, seine Freunde, Gönner, Spender, YL’s, zur Napfwanderung freundlich einladen zu dürfen.

Sonntag, 22. September 2013, 10.00 Uhr

Treffpunkt: Bahnhofplatz, 6130 Willisau

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz beim Wiggernhüttli, weit hinten im Tal der Enziwigger. Von dort führt uns der Weg zum Eigatter, weiter zur Trachselegg und zum Berggasthaus auf dem Napf. In den Wäldern erleben wir die Stille und Ruhe und entdecken eine vielfältige Flora und Fauna. Oben angelangt geniessen wir die sagenhafte Aussicht und das Angebot aus der Napf-Küche. Die beeindruckenden und immer wieder wechselnden Ausblicke in der vielfältigen Napflandschaft, zur Pilatuskette, in die Alpen und weit hinaus ins Mittelland bleiben unvergesslich.
Der Abstieg führt uns zur Stächelegg, vorbei am sagenumwobenen Enziloch, weiter zur Chrotthütte und zum Ausgangspunkt Wigernhüttli zurück.

(Enziloch: 963 m. tiefe und gefährliche Schlucht, von der Kleinen Fontannen durchflossen, 2 km nö. unter dem Gipfel des Napf. In der Gegend sehr bekannt und Gegenstand zahlreicher Volkssagen; hier hausen die verdammten Seelen der hartherzigen und geizigen Reichen.)

Das detaillierte Wanderprogramm liegt hier zum Download bereit.

Napfwanderung:  
22. September 2013;   10.00 Uhr;  Bahnhofplatz, 6130 Willisau
Gäste sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei


 

 

Echolink HB9AW-R: Störungen beseitigt

Was lange währt wird endlich gut. Die negativen Beeinflussungen aus den Radio- TV- Kabelnetz auf unseren Echolink- Downstream sind beseitigt.

Lange Jahre wurde im Radio- TV- Kabelnetz der Sonderkanal S38 auf der QRG 439.250 zur Bildübertragung benutzt. Auf dieser QRG arbeitet auch unsere Repeater und unser Echolink Downstream. Das Gemisch aus den Sonderkanal S38 und aus den Aussendungen unseres FM- Repeaters führte zu ganz unangenehmen Störungen. Ganz besonders waren Echolinkverbindungen betroffen.

Der Radio- TV- Kabelnetzanbieter hat heute Morgen (3.9.2013) im Rahmen einer Umstellung die Frequenzen so angepasst, dass unsere Anlagen von den Störungen nicht mehr betroffen sind.

Wir wünschen unseren Relaisbenutzern ungestörte Kommunikation auf den Anlagen des Radio Club Sursee HB9AW.


 

Stadt Sursee: Planungszone für Antennenanlagen

In der öffentlichen Auflage vom 17. September 2012 wurde der Erlass einer Planungszone für Antennenanlagen nach Art. 27 Raumplanungsgesetz (RPG) und dem Planungs- und Baugesetz (PBG) über das gesamte Gebiet der Stadt Sursee beschlossen. In diesem Erlass wird der Bau von neuen Antennenanlagen stark eingeschränkt.

Von diesem Erlass sind die ortsansässigen Funkamateure stark betroffen. Der Radio Club Sursee HB9AW und fünf Sursee’r Funkamateure haben mit freundlicher, kompetenter Unterstützung der USKA Antennenkommission unter der Leitung von Dr. W. Rüsch HB9AHL und des Rechtsanwaltes Dr. Jur. M. Schleutermann HB9ATZ Einsprache erhoben. In einem 12- Seitigen Entscheid wurden unsere Einsprachen durch die Stadt Sursee am 25. Juni 2013 abgewiesen.

Wir werden nach reiflichen Überlegungen den abgewiesenen Entscheid nicht dem Verwaltungsgericht zur Beurteilung vorlegen und stattdessen versuchen, auf dem Dialogweg bei der Ausarbeitung der neuen Zonenplanung der Stadt Sursee in diesem Bereich mitwirken zu können.

Im Weiteren und für uns sehr erfreulich, wurde uns im Entscheid mitgeteilt, dass Amateurfunkantennen in Wohnzonen grundsätzlich zulässig seien.

Für weitere Informationen zum diesem wichtigen Thema stehen wir hier gerne zur Verfügung.


 

Hamnet: Konzessionen sind eingetroffen

Heute sind die Konzessionen für die drei von HB9AW beantragten 5.8 GHz Hamnet- Linkstrecken vom Bundesamt für Kommunikation in Biel – BAKOM – eingetroffen. Der Inbetriebnahme der ersten Teilstrecke von Rechenzentrum in Hünenberg zur betriebsbereiten Station im Weiler „Windblosen“ (Käserei) auf dem Ruswilerberg steht nun nichts mehr im Wege. Die zweite Linkstrecke von „Windblosen“ zur Anlage Twerenegg wird bis Ende Monat August realisiert. Die Verlängerung von der Twerenegg zum Weissenstein (HB9BA) erfolgt nach Absprache mit der dortigen Sektion Solothurn. Für die Inbetriebnahme und für die technische Unterstützung zeichnet unser Mitglied Rolf Tschumi HB9SDB.


 

Pactor: Routing über HF

Das Winlink Entwicklungsteam arbeitet an der Entwicklung eines neuen Hybrid Network. Ziel dieses Hybrid Netzwerkes ist ein vollständiges Routing über HF.

In Europa beteiligen sich die Radio Message Server (RMS) HB9AW, SK6PS, OE9XRK und OE3ZK am Betatest.
Das „Radio Only“ Netz realisiert den E-Mail-Versand über HF komplett ohne Internet. Somit wird der Nachrichtenaustausch zwischen Stationen in einer ausserordentlichen Situation auch ohne Internet garantiert. In der aktuellen Version von RMS Express ist das „Radio Only Winlink Network“ bereits implementiert.
Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Der Endnutzer benötigt nur EIN Programm, nämlich RMS Express, welches – Englischkenntnisse vorausgesetzt – einfach und intuitiv zu bedienen ist. Wenn das Internet ausfällt, wird automatisch auf „radio only“ umgeschaltet. Der Nachrichtenversand und -Empfang über Kurzwelle wird in den Betriebsarten Pactor und Winmor garantiert.
Eine Präsentation des Winlink Hybrid Network ist hier zu finden: 

Wer sich am Betatest beteiligen möchte nimmt mit dem Sysop Kontakt via Formular auf.


 

Hamnet

Der Radio Club Sursee ist in den Vorbereitungen zu einem 5.8GHz Link vom Rechenzentrum in Hünenberg zur Anlage Twerenegg. Dieser Link wird Richtung Solothurn verlängert. Im Weiteren sind Userzugänge in den Regionen Sursee und Willisau geplant.
Zurzeit liegen unser Gesuche zur Prüfung beim BAKOM. Wir hoffen, dass die Konzessionen bald eintreffen werden. Rolf Tschumi HB9SDB betreut den IT- Teil und unterstützt und bei die Inbetriebnahme. Die ganze Kette wird stark Notstromgestützt aufgebaut. Die Autonomiezeit beträgt eine Woche.

Störungen auf unseren FM Relais 439.250 MHz

Die Frequenz 439.250 MHz wurde schon seit jeher in verschiedenen Kabel- TV- Verteilnetzen zur Signallieferung in die gute Stube verwendet. Die damit zusammenhängenden, negativen Auswirkungen durch die undichten Verteilnetze und die mangelhafte Hausinstallationen auf unsere Anlagen hat durch die Umstellung auf digitale Signale in den letzten Jahren stetig zugenommen.
Jetzt konnte im Verteilnetz in der gross- Region Willisau mit dem Betreiber der Kabel- TV- Anlage eine einvernehmliche Lösung gefunden werden.
Per 3. September werden die Radio- und TV- Kanäle im Verteilnetz neu geordnet. Das Programmangebot wird neu so geändert, dass wir von den Störungen nicht mehr betroffen sein werden.

Wir danken den Betreibern der Radio- und TV- Anlage für die Lösung des Problemes und für das Entgegenkommen!


 

HB9AW gewinnt den CW Fieldday 2013

We are the champions!

In strömenden Regen hat unser HB9AW- CW Fieldday 2013 in Hofstetterfeld in Sursee begonnen. Mit dem begehrten ersten Rang in der Kategorie Multi Operator QRO konnten wir den CW FD 2013 schliessen.

HB9AW/p arbeitete 921 gültige QSO und erreichte 168 Multiplikatoren was der finalen Punktzahl von 445‘200 entspricht.

Die Operatoren, das Infrastruktur- und Versorgungsteam haben ganze Arbeit geleistet. Herzlichen Dank an das ganze Team. So macht Contest echt Spass.

Die Auszeichnung liegt zur Einsicht hier auf.

 


 

1 23 24 25 26 27